Rotwild brutal hingerichtet

Über uns Foren RSCH-Forum Technik Rotwild brutal hingerichtet

2 Beiträge anzeigen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #1089
    MarkusH
    Teilnehmer

    Auf einem Schotterweg in der Nähe von Blomberg (NRW) wurde am Dienstag Abend ein Rotwild auf brutalste Art niedergemetzelt. Noch wenige Minuten zuvor hüpfte das Rotwild vergnügt von Pfütze zu Pfütze.
    „Da ist nichts mehr zu machen. Das war gründliche Arbeit.“ So äußerte sich ein zu Hilfe gerufener Sachverständiger. „Vielleicht noch ausschlachten und ein paar Euro rausholen, aber das war’s dann. Exitus!“

    Nein, im Ernst: mein schönes C2FS hat einen Riss im Sitzrohr. Gemerkt habe ich es offen gestanden nicht. Das Fahrverhalten war nach dem Wochenende im Harz etwas schwammig auf dem Hinterrad. Gedacht habe ich mir dabei nicht viel, sondern hatte den neuen Mantel im Verdacht, den ich montiert hatte. Die, die dabei waren (vor allem Hartmut) erinnern sich noch an das 5-Platten-mit-3-Schläuchen-Desaster.
    Jedenfalls ist der Rahmen jetzt kaputt. Mal schauen, wie es weiter geht.

    In diesem Sinn… keep on biking!
    Markus

    • Dieses Thema wurde vor vor 9 Jahre, 1 Monat von MarkusH bearbeitet.
    #1098
    Henry
    Teilnehmer

    Hallo, das tut mir echt leid mit deinem Rad. Aber vielleicht ist ja auch ein Materialfehler, denn das darf doch eigentlich nicht passieren bin ich der Meinung. Würde vielleicht mal im Netz stöbern ob es schon öfter Probleme damit gab, vielleicht macht Rotwild da ja auch was auf Kulanz. Das wichtigste ist aber das dir nix passiert ist, hätte ja auch anders ausgehen können.
    Halt uns mal auf dem laufendem was weiter passiert ist.

    Gruß Henry

2 Beiträge anzeigen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.