Sparkassen Giro Bochum 03.08.2014

Über uns Foren RSCH-Forum Veranstaltungen Sparkassen Giro Bochum 03.08.2014

4 Beiträge anzeigen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #5918
    Thomas R.
    Teilnehmer

    Am gestrigen Sonntag, viel erneut der Startschuss zum Sparkassen Giro in Bochum. Ich war zum dritten Mal dabei. Die Strecke belief sich auf knapp 80 Km. Dafür wurde der Kurs 6x durchfahren. Der Start viel bei Sonnenschein und 25 Grad um 9 Uhr und begann mit einer Durchfahrt durch die Bochumer Innenstadt. Anschließend ging es die Königsallee entlang, ein ca. 6km lange Steigung, bis zum höchsten Punkt des Parcours. Dort befand sich der Wendepunkt und von dort aus ging es dann, denselben Weg zurück zum Start. Von vornherein wurde das Rennen schnell angegangen. So kamen wir am Ende auf einen Schnitt von fast 44km/h. Da es sich um ein German Cycling Cup Rennen handelte, starteten viele Jedermann „Profi“ Teams. Dies war sicherlich einer der Gründe für das hohe Tempo.

    Die erste Runde war ziemlich hart für mich, da ich einige Zeit brauchte mich an das hohe Tempo zu gewöhnen. Mein Ziel war es aber in der Spitzengruppe zu bleiben, egal wie:)

    In den folgenden Runden ging es dann. Mein Puls kam zwar nie unter 170 Schläge, aber ich konnte das Hauptfeld halten. Bei den Anstiegen taten sich des Öfteren Lücken zwischen meinen Vordermännern und dem Hauptfeld auf. Hier war ich dann gefordert, diese wieder zuzufahren. Das liegt mir einigermaßen gut, das Tempo einige Zeit hochzuhalten und wieder ranzufahren (liegt wohl am Zeitfahrtraining;)). Nur die Abfahrt ist nicht so meins. Jenseits der 65km/h schossen wir im Peloton die teilweise kaputte Allee runter Richtung Ziel. Meines Wissens kam es aber hier nicht zu Stürzen. Erst in der letzten Runde passierte es dann. Vier bis Fünf Fahrer vor mir hatten sich ineinander verkeilt und wir kamen kurz zum Stehen. Irgendwie sind wir dann in einer kleineren Gruppe noch durchgekommen und haben dann die Aufholjagd gestartet. Das Ranfahren hat dann einiges an Körner gekostet und so wurde ich dann in der Abfahrt, 2 km vorm Ziel vom Hauptfeld abgehängt. Zwar haben wir uns nochmal formiert um die Gruppe wieder einzuholen, doch mit drei Fahrern das Peloton zu stellen, kurz vor dem Zielsprint, war leider nicht mehr drin.

    So beendete ich völlig fertig das Rennen als 64, 18 Sekunden nach dem Ersten. Im Endeffekt war ich zufrieden mit der Leistung. Das Starterfeld und das hohe Tempo waren schon nicht ohne. Wenn ich es jetzt noch schaffe mich mehr im Peloton zu bewegen, bin ich das nächste Mal mit der Hauptgruppe im Ziel:)

    Bremen kann kommen! (Ist noch jemand dabei?)

    Thomas

    #5919
    Ralf
    Moderator

    Gratuliere zu der tollen Leistung, Thomas. Du trainierst diszipliniert und hast Biss. Klasse.

    #5927
    Hartmut
    Teilnehmer

    Auch von mir Thomas Glückwunsch 44 ziger Schnitt ist schon heftig man man.
    Super

    #5929
    Peter
    Teilnehmer

    Moin,
    auch ich gratuliere Dir zu der Top Leistung.
    Peter

4 Beiträge anzeigen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Du musst angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.