Tour mit Ulle

Es war einmal soweit, dass ich die erste Tour mit meinem neuen Leistungsmesser unternehmen konnte. Die Knopfbatterie hatte ich ins Powermeter eingesetzt. power2max war mit Kurbel und Kettenblättern zusammengebaut und am Rad montiert. Auch das Wetter spielte mit. Ich also den Reifendruck erhöht, rein in die Klamotten und los sollte es gehen. Da klingelte es an der Tür. Jan Ullrich war’s!

Ich konnt’s nicht glauben. Voll ausgerüstet für eine Ausfahrt stand Ulle da. „Ralf, Du hast dieses neue power2max-Teil? Ich kenn‘ nur das SRM-System! Das ist ja seit Jahren etabliert. Ich war gerade in der Gegend und dachte mir, ich kann Dein power2max mal ausprobieren. Ist das OK?“ „Ääh, ja“, war alles, was ich raus bekam. „Du kannst mein Rad nehmen,“ sagte Jan und griff sich mein SuperSix. Ich nahm seins. Marke? Jan Ullrich! 🙂 Und los ging’s.

Ulle trat gleich kräftig rein. Ich wünschte mir ein eBike…

Zwischen Wohlerst und Winderswohlde schien sein Bild komplett zu sein. Er wartete auf mich und wir tauschten die Räder. „Cool“, sagte er. „Sieht auch scharf aus. Und das Teil kalibriert sich echt von selbst und die Batterie kannst Du auch selbst tauschen? Kein regelmäßiges Einschicken zum Hersteller?“ „Genau,“ sagte ich, „eingebaut habe ich die Batterie jedenfalls. Mit der Kalibrierung muss ich sehen. Ist ja meine erste Fahrt heute.“

Und so plötzlich wie Ulle aufgetaucht ist, war er wieder weg.

Man sieht deutlich, ab wann ich gefahren bin. Oder?

Gruß Ralf

Vor der Kalbrierung und nach der Kalibrierung (Trittfrequenz = 0)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *